Athletenerfahrungen

Wie ist das Training mit x-athleticum? Sieh Dir an welche Erfahrungen andere Athleten mit uns gemacht haben und überzeuge Dich selbst!

Erfahrungen zum Marathontraining von FELICIA aus BERLIN

In Berlin konnte ich dieses Jahr meinen ersten Marathon laufen. Und das, nachdem ich mich im Februar aufgrund meines Muskelbündelrisses nur noch mit Krücken fortbewegen konnte. Nachdem ich wieder einigermaßen joggen konnte war für mich klar, dass ich professionelle Unterstützung brauche, um sportlich auf Marathon-Form zu kommen. Lorenz kannte ich bereits aus einem Laufcamp (Anm.: Unser Coach & Gründer Lorenz betreut regelmäßig Laufgruppen und -reisen) und wusste daher, dass er sowohl Sportwissenschaftler als auch angehender Mediziner ist.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass sich das Training durch klare Strukturen und Abwechslung auszeichnet. In manchen Wochen ist man einfach nur müde und erschöpft, da die Einheiten fordernd sind. In anderen Wochen zieht die Leistungskurve wieder merkbar nach oben und man spürt förmlich die zurück erlangte Energie. All diese Erfahrungen konnte Lorenz wissenschaftlich erläutern: Was passiert mit deinem Muskel oder wieso reagiert mein Körper so?

 

Enger Kontakt & schnelle Reaktion

Fast nach jeder Trainingseinheit bekam ich eine kurze WhatsApp mit der Frage, wie mir das Training ergangen ist. Dies war vor allem am Anfang unheimlich wichtig, um sofort zu reagieren und die Trainingsintensität anzupassen. Zu jeder Zeit war Lorenz erreichbar und hatte immer einen Plan zur Hand. Da ich aufgrund meiner zurückliegenden Verletzung immer wieder mit Rückschlägen zu kämpfen hatte, hat er den Plan kurzerhand abgeändert und angepasst. Ich wusste, dass ich mich zu 100% auf ihn verlassen konnte. Dieser enge Austausch ist für mich keine Selbstverständlichkeit und daher möchte ich diesen gerne herausheben!

 

Ehrliche Einschätzung

Gefallen hat mir ebenfalls, dass Lorenz keine falschen Komplimente macht oder Ausreden sucht. Soll heißen, wenn Trainingseinheiten schlecht laufen (was ja ganz normal ist), dann spricht er es genau so aus: "Ja – das war eher zäh heute." Nun soll aber nicht der Eindruck entstehen, dass Lorenz nicht lobt und motiviert. Ganz im Gegenteil! Er hat so viele motivierenden und liebe Worte während einer Trainingswoche übrig und hat mich mehrmals aus einem Motivationstief herausgeholt – und das aus der Ferne via Mail, WhatsApp oder per Telefon. Meiner Meinung nach kann nur durch eine ehrliche Einschätzung des Experten eine fundierte Vertrauensbasis zwischen Coach und Coachee entstehen. Ich wusste, wenn er mich lobt dann habe ich das auch verdient. Somit konnte ich ihm auch bei meiner Leistungseinschätzung absolut vertrauen. Dieses Vertrauen war rückblickend auch einer der Schlüssel für den erfolgreichen Marathon.

 

Mein erster Marathon

Die letzten 3 Wochen vor dem Marathon wird das Training stark nach unten geschraubt. Toll dachte ich mir – endlich mal relaxen. Aber gerade dann fing die Phase der Unsicherheit an. So trat ich mit Bedenken und Bitten an Lorenz heran ("kann ich nicht doch nochmals einen langen Lauf machen, da ich den letzten krankheitsbedingt ausfallen lassen musste?"). Doch Lorenz ließ sich von seinem Plan und seiner Einschätzung nicht beirren und beharrte auf die Regenerationszeit. Also musste ich mich auch danach richten. Im Nachhinein kann ich ihm für die Strenge, in dieser Phase nur danken. Ich fühlte mich am Tag des Marathons so unglaublich fit und locker wie schon lange nicht mehr.

Auch bei der Lauftaktik habe ich mich komplett auf ihn verlassen. Mein oberstes Ziel war es überhaupt anzukommen und am besten unter 4h. Die Taktik des Rennens lautete wie folgt: den Marathon gewinnt man in der zweiten Hälfte. Daher bin ich wie vereinbart die erste Hälfte des Marathons langsamer angelaufen. Alle Läufer haben mich überholt – doch ich habe Geduld bewiesen. In der zweiten Hälfte konnte ich dann das Tempo deutlich anziehen und plötzlich habe ich alle überholt. Besonders schön war natürlich auch, dass Lorenz an drei Stellen stand und angefeuert hat. Vor allem für den Kopf eine ganz tolle Sache.

Im Endeffekt konnte ich einen wunderbaren ersten Marathon in einer Zeit von 3:48h finishen. Ganz locker ohne irgendwelche Tiefpunkte. Es war ein tolles Gefühl.

Daher möchte ich mich auf diesem Wege nochmals bei Lorenz bedanken. Für die Betreuung in den letzten Monaten, für die Geduld und den Einsatz. Ich freue mich schon weitere Ziele mit x-athleticum & Lorenz anzugehen.

Erfahrungen zum Marathontraining von Marcel aus Berlin

"Ein guter Trainer muss seinen Athletinnen und Athleten jederzeit begründen können, was Sinn und Zweck der Trainingseinheiten sind."

 

Mit diesem Anspruch an sich selbst hat sich Lorenz zu Beginn unserer Zusammenarbeit vorgestellt und ist diesem Credo durch die kompletten sechs Monate des gemeinsamen Trainings treu geblieben.

 

Eine weitere Aussage von Lorenz fasst die Höhen und Tiefen eines Marathontrainings zusammen: Es fällt relativ leicht, sich ein ehrgeiziges Ziel zu setzen. Schwieriger ist es, dieses Ziel konsequent zu verfolgen - insbesondere wenn Erschöpfung und Entbehrungen einen wesentlichen Teil des Weges prägen.

 

Für mich war zu jeder Zeit im Training klar, dass die intrinsische Motivation als Motor der Zielverfolgung fungiert. Ohne Leidenschaft, Ehrgeiz und Willen wäre auch ich an den Punkt gelangt, den kompletten Plan zu hinterfragen - und im schlimmsten Fall zu stoppen.

 

Doch mit Lorenz an meiner Seite war dieser Punkt zu jeder Zeit weit entfernt. Wir haben beide an diesem Ziel gearbeitet und jeden Faktor optimiert, der mich in Vorbereitung der 42,2 km unterstützt: Ausdauer und Kraft, Ernährung und Energieumsatz sowie die mentale Stärke.

 

Ich danke Lorenz für diese intensive und lehrreiche Lebensphase. Sei dir gewiss, dass eines Tages erneut dein Telefon klingelt und wir den Geist von Berlin besiegen - mit einem funktionierenden Oberschenkelmuskel."

Erfahrungen zum Marathontraining aus München

Es war ein tolles Training mit Lorenz! Mir hat die große Abwechslung der Einheiten sehr gefallen, und dadurch war es auch leichter und effizienter, als ich es sonst erlebt habe. Da ich zuvor nie mit Uhr gelaufen bin, war es auch neu und interessant zu beobachten, wie der Körper auf welche Belastungen reagiert. Und Lorenz konnte dazu immer Erklärungen liefern, die mich sehr bereichert haben. Auch konnte ich mich durch die Abwechslung an nichts gewöhnen, und das hat das Training kurzweilig gemacht.
Toll war auch, dass Lorenz immer optimistisch ist, mich immer ermutigt und meine Leistung gewürdigt hat. Danke auch für den weiten Blick, der sich nicht nur auf die Hauptstadt richtet, sondern das ganze Training betrachtet. Darum geht es mir auch vorrangig, und ich habe schon in vielen Lebenssituationen vom Laufen profitiert, es hat mir schon oft die nötige mentale Kraft und Ausdauer gegeben. Und das Ziel Marathon hilft dabei, dies über einen längeren Zeitraum sehr konsequent durchzuführen. Der Marathon selbst ist dann natürlich immer wieder ein supertolles und jedes Mal anderes Erlebnis, mit einem gewissen Suchtpotential.
Ich habe mich wirklich bestens begleitet und individuell betreut gefühlt, dafür und für das Vertrauen möchte ich mich bei Lorenz sehr bedanken!
Und das Anfeuern beim Lauf selbst war natürlich auch großartig, vor allem auf den letzten, wie meist elenden Kilometern auf der Leipziger Straße. Das hat mir den Weg ins Ziel um ein großes Stück verkürzt!
Ich freue mich auf ein neues Training mit x-athleticum & Lorenz!

Du hast Lust Deine eigenen Ziele mit uns gemeinsam in Angriff zu nehmen? Dann schick uns ganz unverbindlich eine Nachricht und wir starten gemeinsam in Dein nächstes Abenteuer!

Du willst es genauer wissen? Was bietet Dir unser Training? Klick hier und erfahre mehr über unsere Trainingsbetreuung!